TERROR

Eine Gerichtsverhandlung
in drei Gängen, August 2019

Würde des Menschen, übergesetzlicher Notstand, Moral, gesunder Menschenverstand, Verfassung. Man kann sich aus diesen Begriffen eine beliebige Argumentation, sogar ein ganzes Weltbild zusammenfügen. Doch wenn die Welt aus den Fugen gerät, beginnt jegliche Argumentation zu schwanken, fällt in sich zusammen. Und plötzlich weiss man nicht mehr, was richtig und falsch ist. Ob die einst gefestigte Meinung noch gilt und unter welchen Umständen.

Lars Koch schien zu wissen, was richtig ist. Als ein von einem Terroristen gekapertes Passagierflugzeug Kurs auf ein vollbesetztes Fussballstadion mit 70'000 Zuschauern nimmt, entscheidet Kampfjetpilot Koch, das Flugzeug und die 164 Passagiere abzuschiessen. So kann er die Zuschauer im Stadion retten, tötet aber die Flugzeugpassagiere. Die Rechnung scheint einfach: 164 zu 70'000. Doch je genauer man hinschaut und je länger man darüber nachdenkt, desto komplizierter wird sie.

Regie: Noah Beeler, Nicole Sauter
Produktionsleitung: Raphael Schmitz
Fotografie: Martin Egger
Spiel: Noelle Saladin, Sophie Karrer, Roman Hostettler, Raphael Schmitz, Lara Kaspar, Nathan Günthert, Meiser: Catherine Claessen

Neubad, Luzern